Seminarangebot

Anmeldung im Verteiler für unsere Infomail


Themenbereiche unserer Seminare

Wir haben unsere Seminare in folgende drei Themenbereichen angeordnet. Es ist so leichter möglich, geeignete Seminare für die unterschiedlichen Bedürfnisse zu finden.


Download Seminarprogramm 2018.pdf (1.12 MB)


Zwischen den Bereichen Betreuung und Betreuungsbehörde kommt es zu Überschneidungen. Seminarthemen sind daher teilweise in beiden Bereichen gelistet. Im Seminarjahr 2018 sind vor allem die beiden Seminare von Guy Walther (BTG 7/18 und BTG 8/18) stark auf Fachkräfte aus Betreuungsbehörden ausgerichtet, aber auch das Seminar BTG 2/18 von Reinhold Spanl (je nach Teilnehmerzusammensetzung). Die übrigen Seminare, die wir unter dem Themenfeld Betreuungsbehörde angeordnet haben, sind nicht ausdrücklich auf Fachkräfte aus Betreuungsbehörden ausgerichtet.

Gerne wollen wir noch mehr spezifische Angebote für Fachkräfte aus Betreuungsbehörden anbieten und freuen uns über Ihre Anregungen zu Themen und Referent*innen.

Neu: Modulreihe Basiswissen für Betreuer*innen

Mit der Modulreihe Basiswissen für Betreuer*innen, bestehend aus fünf Modulen, bieten wir ab sofort eine Grundlagenschulung für Berufseinsteiger an, in der wichtige Basisinformationen vermittelt werden. Die Module können in freier Reihenfolge belegt werden. Eine Prüfung findet nicht statt. Die Teilnahme an allen fünf Modulen wird jedoch gesondert bescheinigt. Die Module wurden von Prof. Dr. Andreas Scheulen entwickelt und werden von ihm referiert, teilweise ergänzt durch Co-Referenten.

Neu: Forschungsprojekt: Menschen mit Demenz - Entscheidungen in der Gesundheitssorge

Die Schulung wird im Rahmen eines Forschungsprojektes von Mitarbeiterinnen der Universität Hamburg angeboten und systematisch evaluiert (prodecide). Es soll untersucht werden, ob die Schulung zu einem Wissenszuwachs führt und die Schulungsinhalte in der Berufspraxis umgesetzt werden können. Für die Teilnehmer*innen bedeutet dies, dass sie einem bestimmten Schulungssetting zustimmen müssen. Außerdem müssen sie an einem kurzen Wissenstest teilnehmen und Informationen in anonymisierter Form an das Studienzentrum über die von ihnen betreuten Menschen mit Demenz weitergeben (Entscheidungen bzgl. PEG, FEM und Antipsychotika). Für diese Schulung gelten insgesamt Sonderkonditionen. Mehr Informationen zu dieser Schulung können sie hier nachlesen.

Download 20170802_Seminarbeschreibung_Nuernberg_ausführlich.pdf (346.44 kB)